Lufthansa Cargo prüft Sonderflugplan ab 31. Januar für Flüge von und nach China (Festland).

Lufthansa Cargo prüft Sonderflugplan ab 31. Januar für Flüge von und nach China (Festland).

Die Passagierfluglinien der Lufthansa Group werden ihre Flüge von und nach China (Festland ohne Hongkong) aussetzen. Am 30. Januar werden die geplanten Verbindungen vorerst letztmalig bedient und dann bis 9. Februar 2020 ausgesetzt. Entsprechend stehen die Beiladekapazitäten dieser Flüge leider nicht für Luftfracht zur Verfügung. Flüge in die Sonderverwaltungszone Hongkong (HKG) verkehren jedoch weiterhin planmäßig.

Die Frachterflüge von Lufthansa Cargo verkehren auf den Strecken von und nach China (Festland) bis einschließlich 30. Januar planmäßig. Derzeit wird geprüft, ob das chinesische Festland ab dem 31. Januar im Rahmen eines Sonderflugplans mit Frachtflugzeugen weiter bedient werden kann. Weitere Informationen dazu folgen voraussichtlich im Lauf des 30. Januar. Die Frachterflüge in die Sonderverwaltungszone Hongkong (HKG) verkehren weiterhin planmäßig.

Ab sofort und bis auf Weiteres werden lebende Tiere (AVI) auf den Strecken von und nach China (Festland) nicht mehr zur Beförderung angenommen.

http://lufthansa-cargo.com/etracking Sofern Ihre Sendung von Flugstreichungen oder -änderungen betroffen ist, wird sie automatisch umgebucht. Informationen zum aktuellen Status können Sie jederzeit in unserem eTracking-System abrufen.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen und bitten etwaige Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Ihr lokales Team von Lufthansa Cargo hilft Ihnen bei Fragen gern weiter.